Fassade

Nicht jede Fassade ist optimal gegen Witterungseinflüsse gefeit. Insbesondere bei Altbauten besteht die Gefahr, dass starker Regen oder auch Schlagregen den Putz durchfeuchtet. Dann sinkt dazu auch das Wärmedämmvermögen von Außenwänden dramatisch ab. Somit steigen die Heizkosten enorm, zudem bildet sich an den betreffenden Innenwänden Schimmelbeläge sowie Stockflecken. Im Winter kann die Feuchtigkeit dann gefrieren, was großflächige Ablösungen zur Folge haben kann.

Soweit muss es nicht kommen. Mit einem hochwertigen Putz und/oder Anstrich schützt man seine Fassade, die gleichzeitig den Regen abhält und das Mauerwerk atmen lässt. Bei einer fachgerechten Verarbeitung und hochwertigem Material hat man auch noch in vielen Jahren Freude an seiner Fassade.

Fragen Sie daher Ihren NÖ Maler – denn der kann mehr!